Einführung trinationale Verbindung und 25 Jahre ICE in der Schweiz

Am 10. Dezember 2017 führt die SBB in Kooperation mit der Deutschen Bahn (DB) und Trenitalia eine neue tägliche Direktverbindung von Frankfurt über die Schweiz nach Mailand ein. Zudem feiern die DB und SBB das 25-jährige Bestehen der ICE-Verbindung von Deutschland in die Schweiz.

SBB RABe 503 (ETR 610 2. Serie) und DB ICE 1 am Badischen Bahnhof in Basel                                         Foto: Marcel Manhart

 

 

Im internationalen Personenverkehr geht der Angebotsausbau weiter: Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2017 profitieren die Kunden von einer neuen trinationalen Direktverbindung zwischen Mailand, der Schweiz und Frankfurt/Main. Damit wird nun umgesetzt, was Ende Mai 2016 am CEO Summit in Lugano zwischen den CEOs von SBB, DB und FS vereinbart wurde.

 

Der trinationale Zug fährt täglich ab Mailand auf der Lötschbergachse nach Bern, Basel und weiter bis nach Frankfurt/Main. Von Norden wird die Verbindung ab Frankfurt/Main über Basel, Luzern via Gotthard-Basistunnel ins Tessin und weiter nach Mailand geführt. Gefahren wird die Strecke mit Zügen der SBB des Typs ETR610. Die Fahrzeit beträgt rund siebeneinhalb Stunden. Somit ist die Strecke eine bequeme Alternative zum Auto. Zur Lancierung dieser neuen Verbindung wurde heute in Basel ein ETR610 auf den Namen Johann Wolfgang von Goethe getauft. Der bekannte Dichter ist in Frankfurt geboren und unternahm immer wieder Reisen in die Schweiz und nach Italien. Der Zug wird in den kommenden Monaten mit seinem Drei-Länder-Design als Botschafter für die neue Verbindung unterwegs sein.

 

 

25 Jahre ICE in der Schweiz

 

Seit einem Vierteljahrhundert verkehren direkte ICE-Züge zwischen Deutschland und der Schweiz. Am 27. September 1992 fuhr zum ersten Mal ein ICE der ersten Generation von Deutschland nach Zürich. Die Direktverbindungen zwischen Deutschland und der Schweiz wurden seither schrittweise ausgebaut. Heute führt die SBB in Kooperation mit der DB täglich über 40 direkte ICE-, Eurocity- oder Intercity-Züge pro Richtung zwischen der Schweiz und Deutschland.

 

 

Neue Züge bringen weitere Komfortsteigerung

 

Sowohl die DB als auch die SBB investieren in den kommenden Jahren in neue Züge für den internationalen Personenverkehr. Mit dem neuen ICE 4 der DB und dem Giruno der SBB werden die beiden Bahnen das Angebot mit Fokus auf modernen Reisekomfort, innovative Technik und hohe Umweltfreundlichkeit weiter ausbauen. Beide Züge werden über WLAN-Dienste verfügen, erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h und können über 800 Reisende befördern.

 

 

Jubiläumsangebot 25 Jahre ICE in der Schweiz

 

Die SBB offerieren einen Rabatt von 25 Franken auf Ihre nächste Deutschlandreise. Das Angebot ist bis zum 10. Dezember 2017 buchbar und gültig für Fahrten vom 27. November 2017 bis 31. Januar 2018, mit einem Mindestbestellwert von 80 Franken pro Buchung. Buchungen sind möglich über die Webseite www.sbb.ch/ticketshop mit dem Promo-Code «Go-Germany2» oder beim Rail Service, Tel. 0900 300 300 (CHF 1.19/Min.). Der RailBon zum Downloaden ist auf www.sbb.ch/25JahreICE erhältlich. Es gelten die Konditionen gemäss SBB.ch.



 

Toni Häne, Leiter Verkehr SBB Personenverkehr, Birgit Bohle, Vorstandsvorsitzende DB Fernverkehr und

Gianpiero Strisciuglio, Leiter Personenfernverkehr bei Trenitalia im Interview bei Moderatorin ist Christa Rigozzi.


 

Birgit Bohle (DB),  Toni Häne (SBB)  und Gianpiero Strisciuglio (FS) taufen

den SBB  RABe 503 022 auf  den  Namen  "Johann Wolfgang von Goethe"


Introduzione di un nuovo collegamento trinazionale e 25 anni di ICE in Svizzera

 

Il 10 dicembre 2017, in collaborazione con la Deutsche Bahn (DB) e Trenitalia, le FFS introdurranno un nuovo collegamento giornaliero da Francoforte a Milano attraverso la Svizzera. DB e FFS festeggiano inoltre i 25 anni del collegamento ICE tra Germania e Svizzera.

 

Procede il potenziamento dell’offerta nel traffico viaggiatori internazionale: a partire dal cambiamento d’orario di dicembre 2017, i clienti disporranno di un nuovo collegamento diretto trinazionale Milano–Svizzera–Francoforte sul Meno. In questo modo viene messo in atto quanto concordato dai CEO delle FFS, DB e FS al CEO Summit di fine maggio 2016.

 

Il treno circolerà ogni giorno con partenza da Milano e arrivo a Francoforte sul Meno passando per l’asse del Lötschberg e con fermata a Berna e Basilea. In senso inverso, il treno partirà da Francoforte sul Meno, fermerà a Basilea, Lucerna e, dopo aver attraversato la galleria di base del San Gottardo, giungerà in Ticino per poi proseguire alla volta di Milano. Sulla tratta verranno impiegati treni FFS del tipo ETR 610 e il tempo di percorrenza sarà di sette ore e mezza. Il collegamento è perciò una comoda alternativa all’automobile. In vista dell’introduzione del nuovo collegamento, oggi a Basilea un ETR 610 è stato battezzato con il nome di Johann Wolfgang von Goethe. Il grande scrittore, nativo di Francoforte, visitò in diversi viaggi la Svizzera e l’Italia. Nei prossimi mesi il treno circolerà con un design trinazionale e farà da ambasciatore per il nuovo collegamento.

 

 

25 anni di ICE in Svizzera

 

Da 25 anni i treni ICE collegano la Germania alla Svizzera. Il 27 settembre 1992 un ICE di prima generazione effettuava per la prima volta il viaggio dalla Germania a Zurigo. Da allora i collegamenti diretti tra la Germania e la Svizzera sono stati progressivamente potenziati. Oggi, in collaborazione con la DB, le FFS gestiscono quotidianamente oltre 40 collegamenti diretti ICE, Euro City o Inter City in ciascuna direzione tra la Svizzera e la Germania.

 

 

Nuovi treni per più comfort

 

Nei prossimi anni, sia la DB che le FFS investiranno in nuovi treni per il traffico viaggiatori internazionale. Con il nuovo ICE 4 della DB e il Giruno delle FFS, entrambe le ferrovie estendono ulteriormente l’offerta, puntando su comfort di viaggio, tecnologie innovative e rispetto per l’ambiente. I due treni offriranno la rete WLAN, raggiungeranno la velocità di 250 km/h e potranno accogliere oltre 800 viaggiatori.

 

Offerta per i 25 anni di ICE in Svizzera

Le FFS vi offrono uno sconto di 25 franchi sul vostro prossimo viaggio in Germania. L’offerta può essere prenotata fino al 10 dicembre 2017 ed è valida per i viaggi dal 27 novembre 2017 al 31 gennaio 2018. Importo minimo di acquisto: 80 franchi per prenotazione. Potete prenotare sulla nostra pagina Web www.ffs.ch/ticketshop indicando il codice promozionale „GoGermany2“ oppure chiamando il Rail Service al numero 0900 300 300 (CHF 1.19/min.). Il RailBon può essere scaricato all’indirizzo www.sbb.ch/25JahreICE. Si applicano le condizioni in vigore su www.FFS.ch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0